Wie alles begann ...

Aus 3 mach 1 – Die Jugendchöre der Bezirke Gera, Gotha/Meiningen/Erfurt und Plauen verbindet 2008 ein gemeinsamer Wunsch: ein Auftritt auf dem Europa-Jugendtag 2009. So finden wir uns aus zunächst ganz pragmatischen Gründen des Größenvorteils für diesen Anlass zusammen:
3 Chöre, 100 Stimmen, 40 Instrumente für den Lobpreis Gottes in Düsseldorf. Die erste Probe bildet den Ausgangspunkt für eine bereits mehr als sechs Jahre andauernde Gemeinschaft in Gospel und neuer geistlicher Musik..

1. Probenwochenende in der Jugendherberge Klingenthal (16. bis 18. Mai 2008)

Wie aber ein Ensemble organisieren, das über mindestens drei Bundesländer verstreut ist? Das Konzept von ganztägigen, inten siven Probentagen in strategisch günstig gelegenen Gemeinden hat sich bis heute behauptet. Ergänzt wird dies durch ein „Proben wochenende (PWE)“ pro Kalenderjahr,
das effizientes Proben unter Schonung der Ressourcen (Fahrtkosten!) ermöglicht.

... mit Abschlusskonzert in Plauen

Neben dem Engagement und der Freude beim Üben stehen zu diesem Anlass stets auch der Gedankenaustausch und das Miteinander bei Sport und Spiel im Vordergrund. Zur Premiere in Plauen wird parallel noch fleißig an der Erstellung von Mappen gearbeitet. Ebenfalls zur Tradition geworden sind die Konzerte im Anschluss an ein PWE. Diese sind, wie hier in Plauen, zumeist gut besucht und bringen nicht nur den Zuhörern, sondern auch den mitwirkenden SängerInnen und Instrumentalisten Freude.

Kultur- und Kongresszentrum Gera

Ein halbes Jahr nach Zusammenschluss steht der erste öffentlichkeitswirksame Auftritt bevor. Die Karten für das Konzert in Gera liegen zum Vorverkauf bereit und werden u. a. mittels Werbebanner beworben. So farbenfroh wie die Krawatten unserer vier Dirigenten, die sich die Arbeit gleichberechtigt teilen, ist mittlerweile auch das Repertoire des Ensembles. Dies begeistert ein ebenso bunt gemischtes Publikum.

Nach oben

2. Probenwochenende in Ilmenau – Abschlusskonzert Arnstadt

2009 wartet neben einem abwechslungsreichen Konzertprogramm die Vorbereitung auf den großen Auftritt zum EJT auf uns. Den Auftakt erleben wir in der Bachkirche Arnstadt. Anlässlich des Internationalen Frauentages werden Rosen an die Zuhörerinnen verteilt. Eine weitere, deutlich sichtbare Neuerung: Wir bekennen Farbe und tragen als Projektchor2009 von nun an orange. Die T-Shirts verfehlen in der voll besetzten Kirche nicht ihre Wirkung.

Ihr wollt mitmachen?

Kein Problem ...

Wir freuen uns über jeden, der gern singt, ein wenig Talent mitbringt und mit Freude in den Lobpreis Gottes einstimmt.

Es gibt bei uns allerdings keine Gage, keine Reisekostenerstattung und auch keine Solistengarantie.

Ja, es kostet auch etwas Geld, um teilzunehmen. Wir organisieren Probentage und Probenwochenenden, was selbstverständlich mit Ausgaben verbunden ist. Wir versuchen jederzeit Spenden zu sammeln, aber einen kleinen Beitrag muss jeder leisten - das solltet ihr wissen!

Hier sind alle wichtigen Dokumente: